Klaus W. Rieck   Bildhauer

Vita
   


bildhauer
Start Klaus W. Rieck, Bildhauer

Klaus W. Rieck                                    (CV English Version)

ist in Kassel geboren.

Nach einer Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer
studierte er Bildhauerei und Architektur an der Hochschule der Künste (UDK) Berlin.

Seit 1996 ist er freiberuflich als Bildhauer tätig und Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler Berlin.

Klaus W. Rieck nimmt an Einzel - u. Gruppenausstellungen teil und war auf diversen Bildhauersymposien vertreten. Neben der freien künstlerischen Arbeit rekonstruiert er zudem im Auftrag historische Bauplastik. Im besonderen hat er seit 2013 etliche Bildhauerarbeiten für die historischen Fassaden des Berliner Humboldtforums geschaffen.

Arbeiten im öffentlichen Raum:
Berlin: Auguststrasse (Gipsdreieck), Volkspark Friedrichshain. Giessen: Universität (Juridicum). Lelkendorf: SchlossKönigslutter am Elm: Gänsemarkt

Klaus W. Rieck lebt und arbeitet in Berlin.


"Mich inspirieren viele Dinge, Natur, Musik, Kunst, Menschen und das Leben im Allgemeinen. Seit über 30 Jahren beschäftige ich mich mit der Bildhauerkunst und arbeite mit Naturstein. Aus einer ersten Idee oder einem Produktionskonzept entsteht eine neue Skulptur. Manche Ideen fliegen mir zu und wieder andere stammen aus früheren Skulpturen. Jede Skulptur wächst in einem langen Prozess, der Jahre dauern kann, bis ich nichts ändern kann, was zu einer Verbesserung führen könnte. Viele Einflüsse kommen zusammen, das Material Stein, das Zufällige oder das Ergebnis des Tuns. Am Ende steht eine Skulptur, die etwas ausdrückt, was ich vorher nicht kannte und im besten Fall so aussieht, als wäre es schon immer da gewesen. Ein Kunstwerk, das für sich selbst spricht und etwas ausdrückt, was auf andere Weise nicht dargestellt werden kann, es ist magisch. Sie können versuchen, es in Sprache zu beschreiben, aber es wird nie dasselbe sein."


Portraitfoto © Bernhard Schurian.